Veranstaltungen und Seminare

Brexit

Vortrag und Diskussion
06.02.2018, 19:00Gewerkschaftshaus Stuttgart, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart

Brexit

Europa vor dem Zerfall oder Weckruf für ein neues, sozialeres Europa?
Termin teilen per:
iCal

Vortrag und Diskussion
Brexit
Europa vor dem Zerfall oder Weckruf für ein neues, sozialeres Europa?

Dienstag, 06. Februar 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr
Gewerkschaftshaus Stuttgart, Raum 3+4, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart
 
Referentin: Susanne Wixforth, Wirtschaftsjuristin, Referatsleiterin der Abteilung Internationale und Europäische Gewerkschaftspolitik im Deutschen Gewerkschaftsbund
Moderation: Cuno Brune-Hägele, Geschäftsführer ver.di-Bezirk Stuttgart
Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Die Europäische Union war über Jahrzehnte ein erfolgreiches Modell, um Nationalismus durch gemeinsame Politik und Institutionen zu überwinden. Sie wurde als Friedens- und Zukunftsmodell für politische Gestaltung in einer globalisierten Welt gesehen. Nun hat sich Großbritannien entschieden, die EU zu verlassen. Trotz der sozialen und arbeitsrechtlichen Errungenschaften, die die Europäische Union gerade für die englischen ArbeitnehmerInnen gebracht hat, haben diese sich mehrheitlich für den Brexit entschieden.
Mit dem Brexit ist der europäische Integrationsprozess erstmals umkehrbar geworden. Das britische Austrittsvotum ist ein Warnzeichen für die Europäische Union. Es geht bei den bevorstehenden Austrittsverhandlungen nicht nur um die wirtschaftlichen, handelspolitischen und sozialen Beziehungen zu Großbritannien, sondern auch um die politische Zukunft der EU 27. Weder die Flüchtlings-, noch die Wirtschafts- und Finanzkrise sind überwunden. Ergänzt wird dieser Umstand durch die Fehler im Konstrukt der Europäischen Währungsunion. Das Resultat ist enormer Druck zu interner Abwertung durch Einschnitte in Arbeits- und Sozialkosten, seit die Möglichkeit der Wechselkursanpassungen innerhalb der Währungsunion weggefallen ist.
Der Brexit muss deshalb als Chance ergriffen werden, um eine mutige Debatte für Europa einzuläuten. Wie die neue Beziehung zwischen EU und Vereinigtem Königreich aussehen kann, welche Verhandlungsposition Deutschland aus Sicht der ArbeitnehmerInnen einnehmen sollte und wie eine Neugestaltung der EU-27 aussehen kann, das soll im Rahmen des Vortrages und der anschließenden Diskussion behandelt werden.