Veranstaltungen und Seminare

Führung im Staatsarchiv Ludwigsburg: Historische Mordfälle

Führung
26.09.2017, 16:00 – 17:30Arsenalplatz 3, 71638 Ludwigsburg

Führung im Staatsarchiv Ludwigsburg: Historische Mordfälle

Termin teilen per:
iCal

Die Abteilung Staatsarchiv Ludwigsburg ist seit 1995 in der ehemaligen Arsenalkaserne im Zentrum Ludwigsburgs untergebracht. Heute geben rund 680 staatliche Behörden aus dem Regierungsbezirk Stuttgart Akten an das Staatsarchiv Ludwigsburg ab. Der nordwürttembergische Raum beschreibt auch den Schwerpunkt der historischen Bestände des Staatsarchivs. Im Mittelpunkt der Überlieferung stehen Akten der mittleren und unteren Verwaltungsbehörden mit einer Vielzahl von Fallakten, in denen Millionen von Einzelschicksalen dokumentiert sind und die überdies faszinierende Einblicke in das Alltagsleben vergangener Zeiten ermöglichen.

Einen einzigartigen Zugang sowohl zur Zeit des Nationalsozialismus als auch zu dessen Aufarbeitung nach 1945 ermöglichen die knapp 500 000 Akten, die im Zuge der Entnazifizierung von den Spruchkammern angelegt wurden. Das Schicksal von Tausenden von Opfern des NS-Regimes ist in den Wiedergutmachungs- und Rückerstattungsakten dokumentiert. In den Akten von Polizei und Justiz sind viele bekannte Kriminalfälle, darunter auch solche der RAF, nachzulesen. Das Spektrum der Überlieferung umfasst aber auch Patientenakten aus staatlichen Kliniken oder das reichhaltige Archiv des württembergischen Staatstheaters in Stuttgart sowie Unterlagen anderer Kultureinrichtungen des Landes. In den Magazinen liegen zudem zahlreiche Dokumente aus der Zeit vor Gründung des Königreichs Württemberg im Jahr 1806, unter anderem Urkunden und Akten des Deutschen Ordens, des Stifts Ellwangen und anderer geistlicher Einrichtungen in Nordwürttemberg sowie historische Dokumente von Ulm, Esslingen, Heilbronn und anderen ehemaligen freien Reichsstädten. Wir freuen uns auf eine aufschlussreiche und spannende Führung durch das Ludwigsburger Staatsarchiv die den Schwerpunkt „Historische Mordfälle“ beinhaltet.

Termin: Dienstag, 26. September 2017, 16:00 Uhr bis ca.17:30

Ort: Arsenalplatz 3, 71638 Ludwigsburg

Anmeldung: erforderlich (bis Montag, 26. September 2017)

Eintritt: frei

Einladender: ver.di Ortsverein Ludwigsburg

Durchführung: Staatsarchiv Ludwigsburg