ver.di Stuttgart ruft auf

Warnstreik am 5. Dezember 2023

04.12.2023
Stuttgart von Beruf

Liebe Kolleg:innen,

am 13.11. haben wir gemeinsam gestreikt und dies trotz des erfolglosen Versuchs der Stadt Stuttgart und des Kommunalen Arbeitgeberverbands (KAV) den Streiktag juristisch zu verhindern. Jetzt haben wir am 4. Dezember ein zweites Mal gestreikt. Und die bereits auf den 4.12. vertagte Diskussion zum Thema „Stuttgart-Zulage“ im Verwaltungsausschuss im Rahmen der Haushaltsberatungen nochmals vertagt auf Dienstag. Deshalb streiken wir am Dienstag noch einmal. Wir lassen uns nicht mehr vertrösten!

Wir kritisieren noch immer:

  • Die vorgeschlagene Verrechnung bisheriger Zulagen mit dieser!
  • 150 Euro sind zu wenig um den teuren und gestiegenen Mieten und Lebenshaltungskosten stand halten zu können!
  • Die Zulage muss tarifiert sein! Wir brauchen die Zulage nicht als vorübergehende Almosen, sondern in einem eigenen Tarifvertrag geregelt – nur so ist sie langfristig gesichert, kann nicht einfach wieder entzogen werden und schafft Planungssicherheit!

Und noch immer lehnt der Kommunale Arbeitgeberverband die Verhandlungen zur Altersteilzeit ab! Und dies obwohl mittlerweile klar ist, dass diejenigen, die sie dennoch auf nicht tarifierter Grundlage mit der Stadt Stuttgart unterzeichnet haben, steuerrechtliche Nachteile zu erwarten haben und sich auf unsicherem Boden bewegen. Wertschätzung heißt etwas anderes!  

Daher rufen wir Euch im Rahmen der Tarifauseinandersetzung um die Altersteilzeit (TV FlexAz) im Öffentlichen Dienst (Kommunen) in Baden-Württemberg mit dem beigefügten Streikaufruf zum ganztägigen Streik am Dienstag, den 5.12.2023 für die Landeshauptstadt Stuttgart auf. Betroffen sind alle Ämter und Eigenbetriebe.

Wir streiken für einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit und machen gleichzeitig den politisch Verantwortlichen in dieser Stadt deutlich, was wir von ihnen erwarten: die Gleichbehandlung bei den Erhöhungen (470,57€) mit den Bürgermeister:innen, eine verlässliche, tarifierte Stuttgart-Zulage!

In der Anlage findet ihr den offiziellen Streikaufruf für den ganztägigen Streik am 05.12.2023 sowie das Streikauszahlungsformular, das ihr auch vorab schon ausfüllen und ausgefüllt mitbringen könnt – aber wir haben auch ausreichend Formulare in Papier vor Ort dabei, so dass ihr auch alles dort machen könnt.

Um den Ablauf am Dienstag zu vereinfachen, machen wir die Streikgelderfassung auch digital vor Ort, so dass wir euren persönlichen QR-Code (den ihr unter www.ver.di.de/service/meineverdi findet) vor Ort scannen könnt, ohne dass ihr weitere Anträge ausfüllen müsst.  

Wenn ihr das noch nie gemacht habt, müsst ihr euch aber noch registrieren lassen.

Ablauf:

Ab 08:30 Uhr: Streikgelderfassung im Gewerkschaftshaus (Willi-Bleicher-Str. 20, Stuttgart)
Ab 9:15 : Aufbruch zum Rathaus, Aktion zum Doppelhaushalt.

Lasst uns am 5.12. das dritte deutliche Zeichen setzen, redet mit euren Kolleg*innen und bringt sie mit. Gerne könnt ihr uns kontaktieren, wenn ihr euch in die Streikvorbereitung einbringen wollt oder Fragen habt: ariane.raad@verdi.de

Euer ver.di Bezirk Stuttgart