Tarifrunde Öffentlicher Dienst 2016

Warnstreikaufruf für den 25. April

Arbeitgeber provozieren mit „Angebot“

Warnstreikaufruf für den 25. April

„Das ist ein Akt bodenloser Dreistigkeit!“ – Unsere Antwort wird stark und entschlossen sein!

Das von Bund und VKA in der 2. Verhandlungsrunde unterbreitete „Angebot“ ist nicht nur absolut unzureichend, sondern stellt in dieser Form auch den bisherigen Verlauf der konstruktiv geführten Gespräche in den Schatten! Statt der gesellschaftlich wichtigen Arbeit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst mit Wertschätzung zu begegnen, konfrontieren die Arbeitgeber die Beschäftigten mit einem Lohnverlust! Ihre Vorstellung einer Lohnerhöhung beläuft sich jahresbezogen auf 0,6 Prozent in diesem Jahr und auf 1,2 Prozent im nächsten Jahr! Vor dem Hintergrund, dass die öffentlichen Haushalte mit fast 30 Mrd. Euro einen noch nie da-gewesenen Überschuss verbuchen konnten, ist dies eine Beleidigung der Beschäftigten im öf-fentlichen Dienst! Der Abstand gegenüber der Lohnentwicklung in der Privatwirtschaft würde weiter wachsen – die öffentlichen Arbeitgeber zunehmend an Attraktivität verlieren!
Wir brauchen einen verlässlichen Staat – gute Leute, gute Arbeit und gutes Geld!

Deshalb fordern wir:

  • 6 Prozent mehr Gehalt
  • 100 Euro mehr Vergütung für Auszubildende und Praktikant/-innen
  • Unbefristete Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung


Auf die Provokation der Arbeitgeber antworten wir mit einer Verschärfung der Warnstreiks! Wir sind ver.di. Wir sind viele!

Wann und Wo?

Streiklokal: ufa-Palast,  Rosensteinstr. 20, 70191 Stuttgart
Haltestelle Nordbahnhof, erreichbar mit S 4, S 5, S 6 ab Hbf. Stuttgart

Streikgelderfassung ab 07:30 Uhr
Streikversammlung um 09:30 Uhr

Demonstration ab 10:15 Uhr – Kundgebung auf dem Marktplatz ab 11:00 Uhr

Wer noch kein Gewerkschaftsmitglied ist, kann am Streiktag im Streiklokal Mitglied werden und erhält entsprechend der Richtlinien Streikgeld.

Wer ist zum Streik aufgerufen?

Der ver.di Bezirk Stuttgart ruft alle Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikant/innen zu einem ganztägigen Warnstreik am Montag, den 25.04.2016 auf.

Aufgerufen sind alle Beschäftigten  in den Ämtern, Dienststellen, Einrichtungen und Verwaltungen

  • des Bundes
  • der tarifgebundenen Städte und Gemeinden
  • der kommunalen Kliniken
  • des öffentlichen Nahverkehrs in Stuttgart (SSB)

im ver.di Bezirk Stuttgart. Dieser umfasst die Landeshauptstadt Stuttgart, sowie die Landkreise Ludwigsburg, Rems-Murr und Böblingen.

(Hinweis: Es streiken die Beschäftigten der SSB (U-Bahn und Busse), die S Bahn (DB) ist von diesem Streik nicht betroffen!)

Informationen für welche Betriebe der Streikaufruf gilt erhalten sie über die zuständigen ver.di Fachbereiche:

Fachbereich 1- Finanzdienstleistungen
Fachbereich 2 – Ver- und Entsorgung
Fachbereich 3 – Gesundheitswesen
Fachbereich 4 – Sozialversicherung
Fachbereich 6 – Bund und Land
Fachbereich 7 – Gemeinden
Fachbereich 11 – Verkehr

oder unter Cuno.Haegele@verdi.de

Es streiken alle Beschäftigten von der Bundesbank über die Kreissparkasse, vom Klinikum über die städtischen Altenpflegeheime,  die kommunalen Kitas, die Jobcenter, die Arbeitsagenturen, die Verwaltungen in den Rathäusern und Landratsämtern, die Sozialämter, die kommunale Verkehrsüberwachung, die kommunale Müllabfuhr (AWS), die Beschäftigten der Bundeswehr, des Wasser- und Schifffahrtsamtes, sowie der öffentliche Nahverkehr (SSB), um nur einige als Beispiel zu nennen", so der Geschäftsführer des ver.di Bezirk Stuttgart.                                                                                                                                             

Jetzt  Flagge zeigen, denn ohne uns geht nichts!

Beteiligt Euch am Warnstreik am Montag, den 25.04.16 in Stuttgart.