Veranstaltungen und Seminare

Kundgebung: Grund- und Menschenrechte stärken

Kundgebung
10.12.2019, 15:30 – 17:00Stuttgart, Schlossplatz

Kundgebung: Grund- und Menschenrechte stärken

Termin teilen per:
iCal

Am 10. Dezember wird weltweit der Internationale Tag der Menschenrechte begangen. Aus diesem Anlass laden wir vom Berufsverbot Betroffene und Unterstützer*innen - wie schon in den vergangenen Jahren - ein zu einer Kundgebung auf den Schlossplatz in Stuttgart.

Die Kundgebung steht unter dem Motto:

  • Menschenrechte wahren!
  • Meinungsfreiheit stärken!
  • Berufsverbote: Schlussstrich ziehen -
  • Betroffene rehabilitieren und entschädigen!

Die Berufsverbotsbetroffenen fordern

  • dass die politisch Verantwortlichen sich endlich bei ihnen entschuldigen für das ihnen und ihren Familien zugefügte Unrecht.
  • dass sie endlich rehabilitiert werden und
  • dass sie für die teilweise enormen finanziellen Schäden durch die Berufsverbote endlich entschädigt werden.

 

Ort: vor dem Café Künstlerbund am Schlossplatz
Zeit: am 10. Dezember, von 15.30 Uhr bis spätestens 17.00 Uhr.

Ablauf:

  • Begrüßung: Gerlinde Fronemann (Betroffene)
  • Redebeitrag Jens Heidrich (Erzieher)
  • Grußwort Martin Gross (Landesbezirksleiter ver.di)
  • Grußwort Doro Moritz (Landesvorsitzende GEW)
  • Redebeitrag Michael Csaszkóczy (Betroffener)
  • Schlusswort Gerlinde Fronemann (Betroffene)

Musikalische Beiträge: Lieder (Lebenslaute), Trompetensolo (H. Ciesla)

Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.