Veranstaltungen und Seminare

Seminar Geld, Kredit und Krise

ver.di GPB Seminar nach Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg
25.11.2019, 09:00 – 26.11.2019, 16:00Waldheim Heslach, Dachswaldweg 180, 70569 Stuttgart

Seminar Geld, Kredit und Krise

Aufbau-Seminar zu "Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie"
Termin teilen per:
iCal

ver.di GPB
Seminar nach Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg

Geld, Kredit und Krise
Aufbau-Seminar zu "Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie"

Montag, 25. November 2019, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr, und
Dienstag, 26. November 2019, 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Waldheim Heslach, Dachswaldweg 180, 70569 Stuttgart
Seminarnummer: BZG-Stgt-S-191125

Seminarleitung: Rosemarie Bolte, im Auftrag von ver.di-GPB

Seminardurchführung: Michael Heinrich

Veranstalterin: ver.di GewerkschaftsPolitische Bildung gemeinnützige Gesellschaft mbH (GPB). Für die administrative Umsetzung: ver.di-Bezirk Stuttgart

Anmeldebedingungen: Anmeldeschluss 25.9.2019. Anmeldeunterlagen und ausführliche Informationen anfordern bei ver.di-GPB c/o ver.di-Bezirk Stuttgart, Bildung, Tel.: 0711-1664-230, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart, rosemarie.bolte@verdi-gpb.de  Sie erhalten zeitnah eine Zusage oder Absage. Seminargebühr 130 €, einschließlich Verpflegung. Für Mitglieder des ver.di-Bezirks Stuttgart übernimmt ver.di die Seminar- und Verpflegungskosten.

Bildungszeit können Sie bis spätestens acht Wochen vor Seminarbeginn bei Ihrem Arbeitgeber beantragen. Nachdem Sie sich zum Seminar angemeldet haben, senden wir Ihnen ein Antragsformular für Ihren Arbeitgeber und den Themenplan zu. Informationen zur Bildungszeit unter www.stuttgart.verdi.de/bildung

Aufbauend auf das Grundlagenseminar zur Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie soll es hier um das Finanzsystem und die aus ihm resultierenden Krisenprozesse gehen. In dem Seminar sollen sowohl unterschiedliche Erklärungsansätze (neoklassische, keynesianische und marxistische) zur Funktionsweise von Banken und Kapitalmärkten erläutert als auch die reale Krisengeschichte der letzten 50 Jahre diskutiert werden.