Veranstaltungen und Seminare

Kongress gegen die Ökonomisierung der Gesundheitsversorgung

Kongress
19.10.2018 – 21.10.2018Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart

Kongress gegen die Ökonomisierung der Gesundheitsversorgung

Krankenhaus statt Fabrik – Was kommt nach den Fallpauschalen?
Termin teilen per:
iCal

Die Fabrik Krankenhaus?

Knie-OPs im Akkord, Kaiserschnitt statt normaler Geburt und sofort zur Herzkatheter-Untersuchung!

Behandlungen und Dauer des Krankenhausaufenthaltes richten sich nicht mehr allein nach medizinischen Kriterien, sondern immer deutlicher danach, was sich gewinnbringend abrechnen lässt. Das ist mit Ökonomisierung der Daseinsvorsorge gemeint. Sie führt zu Fehlanreizen (vor allem durch die Fallpauschalen) und fatalen Folgen für die Patientinnen und Patienten. Das Vertrauen zur behandelnden Ärztin ist dadurch nicht mehr wirklich gegeben. Denn niemand weiß, ob die vorgeschlagene Behandlung aus rein medizinischen Gründen oder aufgrund finanzieller Aspekte angepriesen wird.

Hinzu kommt ein radikales Sparen in allen Bereichen und vor allem am Personal der Kliniken. Besonders private Krankenhäuser haben das Ausdünnen des Personals perfektioniert. Denn dann lassen sich im Krankenhaus mit der Patientenbehandlung sogar Gewinne erzielen. Die Folge ist eine immer stärker verdichtete Arbeit, zunehmende Fehler und steigende Krankheitsquoten beim Personal. Hinzu kommt das Gefühl, den eigenen Anforderungen nicht gerecht werden zu können. Somit wählen sehr viele Beschäftigte, vor allem Pflegekräfte, den kompletten Ausstieg aus dem Beruf. Der jetzt beklagte Fachkräftemangel ist hausgemacht.

Wenn der Normalzustand bereits die Patienten gefährdet, dann braucht es Widerstand dagegen. So eine kollektive Handlungsfähigkeit haben bereits viele Beschäftigte aus Unikliniken bewiesen. Sie haben eine neue Streikform umgesetzt, die vor allem die Bettenkapazität bestreikt und nicht die Pflegetätigkeit an den Patienten. Das ist eine Win-Win-Streiktaktik: Optimale Patientensicherheit und hohe Verluste für die Arbeitgeber. Ihre Forderungen sind klar. Eine garantierte Mindestbesetzung auf den Stationen.

Wege zu suchen für eine Verbesserung der Patientenversorgung, ist im Interesse von uns allen. Das ist das Ziel des Kongresses „Krankenhaus statt Fabrik“. Wir brauchen mehr Personal im Krankenhaus und eine Veränderung der Krankenhausfinanzierung. Fallpauschalen, jegliche finanzielle Anreize und Gewinnstreben von privaten Konzernen darf es in der Behandlung von Patienten nicht geben.

 

Krankenhaus statt Fabrik – Was kommt nach den Fallpauschalen?

Kongress

gegen die Ökonomisierung der Gesundheitsversorgung

19. bis 21. Oktober 2018
im Gewerkschaftshaus in Stuttgart